2-4 Arbeitsprozesse beim wissenschaftlichen Schreiben. Ein Workshop für Betreuende

Ausgangssituation
Was tun Sie, damit Studierende oder Doktorand/innen, deren Qualifikationsarbeiten Sie betreuen, erfolgreich durch den Prozess navigieren und ihre Arbeiten rechtzeitig fertigstellen können? Sich den Prozess, seine Schlüsselstellen, Dynamiken und unterschiedliche Möglichkeiten der Begleitung zu vergegenwärtigen, kann dabei helfen, eine gute Betreuungsbeziehung herzustellen und immer wieder neu die Balance zwischen zu viel und zu wenig Anleitung und Begleitung zu finden.

Ziele
Die Teilnehmenden
• reflektieren eigene Forschungs-, Schreib- und Betreuungserfahrungen und entwickeln auf dieser Basis Strategien für aktuelle Betreuungsaufgaben,
• erproben und adaptieren Übungen und Techniken zur Unterstützung von Studierenden beim wissenschaftlichen Schreiben und
• besprechen aktuelle Anliegen rund um die Betreuung von Qualifikationsarbeiten.

Inhalte
• im Zentrum stehen eigene Erfahrungen mit der Organisation von Schreibprozessen, aber auch Modelle und Konzepte aus der Schreibprozessforschung
• die Teilnehmenden werden Gelegenheit haben, Ansätze für die Begleitung von Schreibprozessen in ihrem eigenen Kontext zu entwickeln

Ihre Trainerin
Stefanie Haacke, M. A. (Universität Bielefeld)

 

Anmeldung über OpenOLAT