Ziele & Maßnahmen

Das Carl-Zeiss-Stiftung Kolleg verfolgt zwei zentrale Zielsetzungen: die Erhöhung des Anteils an MINT-Studierenden sowie die Verbesserung des Studienerfolgs von Studierenden in MINT-Fächern. Die Aufgaben des Carl-Zeiss-Stiftung Kollegs sind in zwei Schwerpunkte aufgeteilt: Vernetzung ausgewählter Projekte des Hochschulpakts und Transfer von Good Practice Aspekten.

Für die wissenschaftliche Begleitung steht zunächst die Frage im Mittelpunkt, wie Diagnostikinstrumente zur Kompetenzerfassung genutzt werden können, um bedarfsspezifische, personalisierte Maßnahmen zum Kompetenzerwerb bzw. zum Ausgleich von Defiziten zu entwickeln und so zu einem erfolgreichen Studienstart beizutragen. Darüber hinaus soll der Transfer bestehender Projekte an andere Hochschulen gefördert werden.
 

Zu den Maßnahmen des Carl-Zeiss-Stiftung Kollegs gehören:

- die Förderung der thematischen Vernetzung zwischen Projektakteuren der rheinland-pfälzischen Hochschulen und weiteren Interessierten durch Tagungen, Workshops und thematische Foren

- das Aufbereiten und Bereitstellen von Informationen und Erkenntnissen aus der nationalen und internationalen Studienerfolgsforschung wie auch aus der Beforschung von Maßnahmen in der Studieneingangsphase

- die formative Evaluation von Projekten mit dem Schwerpunkt Messung von Wirkungen, der Maßnahmen und Unterstützungsangebote

- die Förderung und die Begleitung des Transfers von Good Practice Projekten an rheinland-pfälzischen Hochschulen